Erweiterung des PlusBus- und TaktBus-Liniennetzes im Verbundgebiet

Mit Beginn des neuen Schuljahres 2019/2020 erfolgt in den verschiedenen Landkreisen des Mitteldeutschen Verbundgebietes Mitte August 2019 ein Fahrplanwechsel. Zur Verbesserung der Anbindung an wichtige Verkehrsknotenpunkte werden in diesem Zusammenhang neue PlusBus- und TaktBus-Linien eingeführt. In der Regel handelt es sich dabei um bereits etablierte Buslinien. Im Landkreis Nordsachsen wird die Linie 210 Delitzsch–Tiefensee–Bad Düben

Vier neue PlusBus-Linien im VMS-Gebiet

Am Samstag, den 17. August starten auf dem Gebiet des Verkehrsverbundes Mittelsachsen (VMS) vier neue PlusBus-Linien und ein TaktBus. PlusBusse fahren wochentags mindestens im Stundentakt und das von früh bis spät. PlusBusse werden durch den Fahrplan definiert, nicht durch die eingesetzten Fahrzeuge. Der Stundentakt ist das wichtigste Kriterium dafür, dass sich ein Bus auch PlusBus

Das PlusBus-Netz im Verkehrsverbund Oberelbe wächst

Ab 19. August öfter von Dresden nach Sebnitz und nach Hetzdorf Dresden: Das Netz der PlusBus-Linien im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) wird zum Schuljahresbeginn erweitert. Neben zusätzlichen Fahrten auf der Linie 261 Dresden – Sebnitz wird auf der bereits bestehenden PlusBus-Linie 333 der dichte Takt bis Hetzdorf verlängert. Damit bringen zwölf Linien im VVO die Fahrgäste

PlusBus-Premiere im Landkreis Elbe-Elster – Im Stundentakt zwischen Elsterwerda und Finsterwalde

Potsdam: Mit dem PlusBus Niederlausitz wurde am 15.08.2019 in Finsterwalde offiziell die 20. PlusBus-Linie im VBB-Gebiet eingeweiht. Für den Landkreis Elbe-Elster ist es die erste PlusBus-Linie mit den Qualitätskriterien des PlusBus-Konzeptes: regelmäßiger Stundentakt, Wochenendverkehr und Anschluss zur Bahn. Die PlusBusse der VerkehrsManagement Elbe-Elster GmbH (VMEE) fahren bereits seit Anfang August auf der Linie 579 zwischen

EIN PLUS AN FLEXIBILITÄT UND FREIHEIT

Beitrag zum PlusBus von der Deutschland mobil 2030 GmbH, Berlin – 15. März 2019 „EIN TAKT, MIT DEM SIE RECHNEN KÖNNEN“ – MIT DIESEM VERSPRECHEN SIND DIE PLUSBUSSE IN SIEBEN REGIONEN BRANDENBURGS UNTERWEGS. EIN REGELMÄSSIGER TAKTVERKEHR UND EIN SCHNELLER UMSTIEG ZWISCHEN BAHN UND BUS SIND DIE ECKPUNKTE DES KONZEPTS, DAS VON DEN FAHRGÄSTEN GUT ANGENOMMEN

Plusbus sammelt Punkte in der Fläche

Artikel aus VDV – Das Magazin 1/19 Höhere Mathematik für Mobilität in ländlichen Regionen: Das Zeichen „+” macht den Linienbus zum „Plusbus”. Der fährt nicht nur sporadisch, sondern im leicht merkbaren Taktfahrplan sieben Tage die Woche, und er bietet gute Anschlüsse von und zum Schienennahverkehr. 70 Linien bundesweit zeugen vom neuen Ansatz für einen attraktiven

Muldental in Fahrt: Besseres Angebot bringt 14 Prozent mehr Fahrgäste

Ein dichtes Netz an Haltestellen, Fahrten an Wochenenden und bis in den späten Abend – das Modellvorhaben Muldental in Fahrt überzeugt offenbar die Fahrgäste: Die Regionalbus Leipzig GmbH verzeichnet seit Einführung der vertakteten Linien einen Fahrgastzuwachs von 14 Prozent. Am besten läuft es auf der Strecke Brandis-Gerichshain. Landkreis Leipzig. Lohnt die Mühe? Im Gespräch mit

Pressemitteilung zur aktuellen Vereinbarung zur Weiterentwicklung des sächsischen ÖPNV

Gemeinsame Pressemitteilung des SMWA, des Sächsischen Landkreistages und des Sächsischen Städte- und Gemeindetags Verkehrsminister Martin Dulig hat sich gemeinsam mit den Verbandsvorsitzenden der ÖPNV-Zweckverbände, dem Präsidenten und Geschäftsführer des Sächsischen Landkreistages sowie dem Geschäftsführer des Sächsischen Städte- und Gemeindetags auf nachfolgende zentrale Vereinbarungen zur Weiterentwicklung des sächsischen ÖPNV verständigt. Die Verbandsvorsitzenden der ÖPNV-Zweckverbände haben sich

Geschäftsführerin der Thüsac zieht positive Bilanz zum PlusBus

Altenburg/Schmölln. Am 15. Dezember 2013 startete die S-Bahn Mitteldeutschland. Auch die Skatstadt erhielt einen S-Bahn-Anschluss. Zweimal pro Stunde verkehren die Bahnen seitdem zwischen Zwickau und Leipzig/Halle. Um das neue S-Bahn-Netz optimal zu ergänzen und auch für die Menschen im ländlichen Raum nutzbar zu machen, brachten der Mitteldeutsche Verkehrsverbund (MDV), der Landkreis Altenburger Land und die Thüsac Personennahverkehrsgesellschaft den